Was ist Biodynamische Craniosacral Therapie

William G. Sutherland entdeckte, je älter er wurde und länger er forschte, weitere Phänomene, die hinter den Grundprinzipien der Craniosacralen Osteopathie wirken. Er sprach von einem Lebensatem, der Kraft der Tide, von einer Potency und Vitalität, welche die Rhytmischen Bewegungen antreiben und dadurch den Körper regulieren und regenerieren.

Die Biodynamsiche Craniosacral Therapie bezieht diese Phänomene des Lebensatems und der Potency mit ein. In anderen Worten unterstützen wir die dem Körper innewohnende Heilkraft, die einem inneren Behandlungsplan folgt. In der jahrlangen Praxis der traditionellen Osteopathie kristallisierten sich ganz spezifische Behandlungsprinzipien heraus, die auch in der biodynamischen Craniosacraltherapie anwendung finden.

In Michael Kerns Vorwort zum unten angegebenen Buch heisst es: "Die Praxis der craniosacralen Biodynamik ist nicht irgendeine von Menschen gemachte Technik, die aus guten Ideen entstand, sondern sie basiert auf den einfachen und tiefen Beobachtungen davon, wie die Natur heilt." (Franklin Sills, Foundations in Craniosacral Biodynamics, North Atlantic Books, Berkley, California 2016, xxiii) (Aus dem Englischen übersetzt von Stefan Kistler)