Was ist Somatic Experiencing?

Somatic Experiencing ist Traumheilung nach Peter Levine.

Unser Autonomes Nervensystem funktionniert grob gesagt in drei verschiedenen Modi, vergleichbar mit einer Ampel: Grün = Sicherheit = Entspannung, Gelb = Gefahr = Kampf-/Fluchtreaktion, Rot = akute Lebensbedrohung = Erstarrung.

Grün: Wir sind in einem sicheren Zustand der entspannten Ruhe oder entspannten Aktivität. Nahrungsaufnahme und Brutpflege können in diesem Zustand stattfinden. Wir fühlen uns verbunden, in tiefem Kontakt zur Umwelt, sind orientiert, fühlen Geborgenheit, Wärme, Freiheit, Weite usw.

Gelb: Gefahr! Wir sind aktiviert, im Kampf oder Flucht Modus. Der Tonus der Muskulatur nimmt zu. Wir sind bereit zu handeln und können handeln. Die Wahrnehmung wird enger.

Rot: Das Leben ist akut bedroht. Das Sytem wird heruntergefahren, der Körper geht in eine Starre. Das Bewusstsein geht weg vom Körper.

Somatic Experiencing ist das Erforschen und Erfahren von Ruhe, Aktivierung und Starre, mit dem Ziel, dass erstarrte Anteile aus ihrer Starre befreit werden können und wieder in einen lebendigen Fluss und harmonischen Ruhezustand integriert werden können.

Traumheilung macht ein Trauma nicht ungeschehen, doch das Trauma verliert seine Ladung. Der Raum, der einem genommen wurde, kann wieder eingenommen werden, Abgetrenntes wird wieder erschlossen und Leeres wieder gefüllt. Die Verwundung kann heilen.