Behandlung von Baby und Kind

Die Craniosacral-Therapie eignet sich ebenfalls hervorragend zur Geburtsverabeitung für das Baby wie auch für die Mutter. Vorallem bei bei langen und schwierigen Geburten oder Geburten mit Interventionen wie PDA, Zange oder Vakuum (Saugglocke), Kaiserschnitt oder auch bei Frühgeburten ist die Begleitung von Mutter und Kind und evtl. auch Vater angezeigt.
Babies mit Saugproblemen, Schiefhals oder einseitigem Bewegungsverhalten (Kopf nur auf eine Seite drehen)und Entwicklungverzögerungen können mit Craniosacral-Therapie behandelt werden.

Auch später profitieren Kinder von der Craniosacral-Therapie nach Stürzen, bei Bindungproblemen, Lernschwierigkeiten, ADS und ADHS, Schlafproblemen aber auch einfach bei Schmerzen.